MERZ INGENIEURBERATUNG

Deutsch

Français

Schwerpunkte

Dauerhaftigkeit

Seit vielen Jahren beschäftigen wir uns intensiv mit dem Thema Dauerhaftigkeit von Stahl- und Spannbetonbauten. Die durchgeführten Forschungsprojekte zu diversen Themen (siehe Publikationen und Referenzliste), die Tätigkeiten in nationalen und internationalen Gremien und Arbeitsgruppen, die Arbeiten im Rahmen zahlreicher Bauwerksuntersuchungen und Grossprojekte sind für uns eine wichtiges Fundament.

Schwerpunkte bilden insbesondere die folgenden Themen: Alkali-Aggregat-Reaktion, Chloridwiderstand, Karbonatisierungswiderstand, Sulfatwiderstand, Auslaugung von Zementstein, Korrosion von Betonstählen und Spannstählen, Einsatz von nichtrostenden Stählen für Befestigungen und Bewehrungen.

Alkali-Aggregat-Reaktion

  • Alkali-Reaktivität von Gesteinskörnungen
  • AAR-Beständigkeit von Betonen und Mörteln: Rezepturoptimierung, Übertragbarkeit
  • AAR-geschädigte Bauwerke: spezifische Zustandserfassung und -beurteilung, Prognose der Zustandsentwicklung, Massnahmen
  • Restquellmessungen
  • Bauwerksüberwachungen
  • Regionale bauwerksübergreifende Untersuchungen

Sulfatwiderstand, chemischer Widerstand, Auslaugen

  • Eignungsnachweise und Rezepturoptimierung
  • Bauwerksschäden: spezifische Zustandserfassung und -beurteilung, Schadenursachen, Massnahmen
  • Präventionsmassnahmen bei gefährdeten Bauwerken (DEF, Sulfatangriff, chemischer Angriff)

Karbonatisierungswiderstand, Chloridwiderstand

  • Eignungsnachweise und Rezepturoptimierung
  • Bauwerkspezifische Anforderungen
  • Massnahmen bei Mängeln

Betonstähle, Spannstähle

  • Korrosion und Korrosionsschutz (Bewehrungsüberdeckung / Betonqualität)
  • Einsatz von nichtrostenden Stählen
  • Beurteilung des Risikos von Spannungsrisskorrosion